Keine Touristen bei Regen

In Radolfzell wird viel über Tourismus diskutiert. Ja, sie werden gebraucht. Magisch angezogen fühlen sollen sich die modernen Milch- ähh Geldkühe. Mit ihrem Geld, dass sie in der drittgrössten Stadt am Bodensee ausgeben sollen, soll sich die Stadt sanieren.

Mülleimer in der Pfütze
Feuchte Füße beim entsorgen.

Zumindest ist das die Meinung der Stadtspitze. Und an zahlreichen Stellen wird viel investiert. So zum Beispiel die Mülleimer. Sie sind wichtig. Denn wer will schon in dreckigen Grünanlagen lustwandeln? So werden überall in der Stadt seit mehreren Jahren die Mülleimer einheitlich gegen das Modell Frog ausgetauscht. Doch die Standorte sind nicht immer optimal gewählt.
So wie bei dieser Entsorgungsstation auf der Mettnau:

Bei ein bisschen Regen entsteht um den Mülleimer eine schöne große Pfütze. Der potentielle Nutzer dieser Entsorgungseinheit wird angesichts möglicher nasser Füße sicher eine andere Entsorgungsmethode wählen.
Hoffentlich den nächsten Eimer.