Musikgenuss statt Ohrensausen

Wer kennt das nicht? Ein lautes Konzert, und dann stundenlanges Rauschen im Ohr. Das muss nicht sein. Jeder Konzertbesucher sollte sein Ohr schützen. Das geht mehr oder weniger gut mit den gängigen Ohrstöpseln aus Schaum. Doch diese filtern die Musik nicht über den ganzen Frequenzbereich gleichmäßig. Außerdem ist nicht jeder Ohrenstöpsel angenehm zu tragen. Ich habe bei diversen Konzerten in der Vergangenheit bereits Gehörschutz für Musiker getragen, die den gesamten Frequenzbereich absenken. Damit bleibt das Erlebnis erhalten.

Killnoise Gehörschutz
Gehörschutz beim Festival. Am Stand von Killnoise auf dem Southside Festival gibt es sehr guten Gehörschutz.

Auf dem Southside Festival wird dieses Jahr hochwertiger Gehörschutz der Marke Killnoise angeboten. Eine gute Möglichkeit, diese in Deutschland erst seit kurzem verfügbaren Ohrstöpsel auszuprobieren.

Für den Preis von 8 Euro auf dem Festival erhält man in einer kleinen Pappbox ein kleines Kunstlederetui, das die beiden Silikonstöpsel enthält. Das Etui ist in 14 verschiedenen Farben erhältlich, die Earplugs selbst sind immer neutral weiß transparent. An der Metallöse des Etuis lässt sich eine für 2 Euro angebotene Kordel befestigen. Damit kann das Etui immer griffbereit um den Hals getragen werden.

Killnoise Earplugs
Die Killnoise Earplugs sind in verschiedenfarbigen Etuis erhältlich

Die Earplugs gibt es in zwei Größen: S für Kinder und M/L für Erwachsene. Das erstmalige Einführen in das Ohr erfordert etwas Geduld. Doch schnell hat man den Dreh raus. Überraschend war für mich ist die Reduzierung der Umgebungslautstärke. Die Killnoise Stöpsel übertreffen meine bisherigen Standard-Stöpsel vom Gehörgerätespezi beträchtlich. Steht man etwas weiter von der Bühne, ist die Reduzierung schon fast zu viel. In der Nähe der lauten Lautsprecherboxen indes ist es toll. Man spürt den Druck der Musik, doch es tut im Ohr nicht weh. Alles ist deutlich zu verstehen. Die hohen Töne klingen ebenso wie die tiefen Basslinien und der Gesang deutlich. Es ist nichts verzerrt, der Musikgenuss bleibt. Der Hersteller gibt die durchschnittliche Reduzierung mit etwa 20dB an.
Der Tragekomfort ist meiner Meinung nach sehr angenehm. Hat sich das wie Silikon anfühlende weiche Material an die Körpertemperatur angepasst, ist der Stöpsel kaum noch zu spüren.

Killnoise Earplugs
Mit einer Kordel lässt sich das Etui griffbereit um den Hals tragen

Die Killnoise Earplugs sind wiederverwendbar. Die Reinigung ist einfach: Mit Wasser und etwas Seife ausspülen und trocknen. Wie bei allen Ohrstöpseln gilt auch hier: Nur saubere Stöpsel verwenden. Ansonsten kann sich schnell ein ungutes Gefühl im Ohr bis zur Entzündung einstellen.

Mein Fazit:
Für den Preis eine absolute Empfehlung. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist top. Guter Klang, starke Reduzierung, guter Tragekomfort und gute Reinigungsmöglichkeit. 
Ich hätte mir gewünscht, dass die Earplugs nicht nur in weiß-transparent verfügbar wären sondern farblich auch den Etuis angepasst wären. Niemand sollte sich für den Schutz seines Gehörs schämen müssen. Im Gegenteil: es sollte wie das Tragen eines Fahrradhelmes ein wichtiges Accessoir sein, auf das man stolz ist und man es jederzeit zeigen darf.

Killnoise bei Facebook: https://www.facebook.com/Killnoise

Killnoise bei Twitter: https://twitter.com/Killnoise_